Hintergrund
  • Teaser
    Das in dieser Wahlperiode neu ins Leben gerufene Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) wird erweitert. Nachdem in den letzten beiden Jahren jeweils 10 Mio. Euro für Projekte und Initiativen der örtlichen Infrastruktur und der Daseinsvorsorge zur Verfügung standen, wurden die Mittel im Zuge der Haushaltsberatungen für 2017 aufgrund der besonderen Bedeutung der ländlichen Räume auf insgesamt 55 Mio. Euro deutlich erhöht. Neue Schwerpunkte werden u. a. Stärkung der Ländlichen Wirtschaft und Infrastruktur, Mobilität, Digitalisierung sowie Kultur sein. Gefördert werden nichtlandwirtschaftlich ausgerichtete Vorhaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in ländlichen Regionen außerhalb der Regelförderung. Dazu erklärt der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete und zuständige Hauptberichterstatter Cajus Caesar:



  • Teaser
    Die Bundestagsabgeordneten Cajus Caesar und Dr. Thomas Gebhart kritisieren massiv die rheinland-pfälzische Landesregierung für ihre Pläne, die Auwälder entlang des Rheins sich selbst zu überlassen. Vorgesehen ist, rund 940 Hektar Staatswald entlang des Rheindeichs aus der forstwirtschaftlichen Nutzung zu nehmen. 



  • Teaser
    Jeder kennt das Plenum im Reichstag als ein wichtiges Instrument parlamentarischer Arbeit, doch wo wird der Rest dieser Aufgaben erledigt und wie sieht es dort aus? Herausfinden lässt sich das in meinem neuen Bericht über Kunst in den Parlamentsgebäuden, in dem ich diesmal über das Paul-Löbe-Haus berichte.

  • Teaser
    Für die Jungfernfahrt nach Berlin und wieder zurück spendiert der einheimische CDU-Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar zwei Tickets. Am Donnerstag wird FlixBus auf seiner Linie Köln - Berlin erstmalig um 11.00 Uhr in Bad Salzuflen Zwischenstopp machen. Damit waren die gemeinsamen Anstrengungen von Stadt, Staatsbad Salzuflen GmbH und Cajus Caesar erfolgreich: 



  • Teaser
    Schnelles Internet in jedem Wohnzimmer und an jeder Werkbank wird in Lippe bald zur Normalität gehören. Mit rund 11,5 Mio. Euro fördert der Bund den Breitbandausbau der unterversorgten Lippischen Kommunen und trägt so zum flächendeckenden Ausbau bei.

Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Besuchen Sie Cajus Caesar in Berlin!

Sie wollen in die Bundeshauptstadt Berlin?

Informationsbesuch - Plenarteilnahme - Kuppelbesichtigung - Gespräch mit Ihrem Abgeordneten für Lippe Cajus Caesar und vieles mehr ...

Politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger haben verschiedene Möglichkeiten,
Berlin und dem Deutschen Bundestag einen Besuch abzustatten.

 


Drei-Tages-Fahrten

Das Bundespresseamt (BPA) bietet allen Bundestagsabgeordneten die Möglichkeit, pro Jahr drei Gruppen à 50 Teilnehmer nach Berlin einzuladen. Mitglieder des Haushaltsausschusses genießen den Vorteil, sogar 4 Gruppen nach Berlin einladen zu dürfen. In Zusammenarbeit mit dem BPA erarbeiten wir für diese Gruppen ein umfangreiches mehrtägiges Programm, u.a. mit Besuch im Reichstagsgebäude, Teilnahme an einem Informationsvortrag über Arbeitsweise und Zusammensetzung des Deutschen Bundestages sowie einem Gespräch mit Ihrem Abgeordneten für Lippe Cajus Caesar.

Aufgrund der knapp bemessenen Personenzahl werden zu Reisen dieser Art vorzugsweise Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement auszeichnen. Darüber hinaus erfolgt die Verlosung einiger Plätze auf verschiedenen Veranstaltungen im Wahlkreis.

Sollten Sie jemanden kennen, der sich durch besonderen Einsatz für unsere Gesellschaft hervortut, oder sollten Sie sich selbst durch ehrenamtliches Engagement oder besondere Leistungen für unsere Gesellschaft auszeichnen, setzen Sie sich bitte mit dem in meinem Team für diese Kategorie der BPA-Fahrten zuständigen Ansprechpartnerin, Frau Jessica Klepfer, in Verbindung. Wir werden Sie gern im Rahmen der freien Kapazitäten berücksichtigen oder über bevorstehende Verlosungen unterrichten.

 

Ansprechpartnerin:

Jessica Klepfer
Tel.: 05231- 92 49 60
Email: Cajus.Caesar.wk@bundestag.de 
 



Ein-Tages-Fahrten mit Reisekostenzuschuss

Jeder Abgeordnete des Haushaltsausschusses kann pro Jahr jeweils maximal 4 x 50 politisch Interessierte zu einer einstündigen Teilnahme an einer Plenardebatte und zu einem Informationsbesuch mit Vortrag über Arbeitsweise und Zusammensetzung des Deutschen Bundestages einladen. Im Anschluss hieran ist die Besichtigung der Reichstagskuppel möglich.

Da für Veranstaltungen dieser Art ein Reisekostenzuschuss gewährt werden kann, werden diese vorzugsweise an politisch interessierte Jugendliche vergeben.

Sollten Sie an einer Ein-Tages-Fahrt Interesse haben, wenden Sie sich bitte an mein Berliner Büro. Wir werden Ihnen gerne weitere Informationen auch über die Höhe des Reisekostenzuschusses zur Verfügung stellen.


Ansprechpartnerin:

Nadin Fischer
Tel.: 030-227 77 128
Email: Cajus.Caesar@bundestag.de

 


Selbstorganisierte Fahrten

Besuchergruppen, die selbstorganisiert einen Besuch beim Deutschen Bundestag realisieren wollen, haben die Möglichkeit, sich mit Hilfe meines Berliner Büros für die Besichtigung des Plenarsaals auf der Besuchertribüne mit Erläuterungen zu Aufgaben, Struktur und Arbeitsweise des Parlaments anzumelden. Darüber hinaus bin ich gern dazu bereit, mich während der Sitzungswochen für eine einstündige Diskussion über den Alltag und die Aufgaben eines Abgeordneten sowie andere interessierende politische Themen zur Verfügung zu stellen. Im Anschluss an den Informationsvortrag oder die Diskussion kann die Reichstagskuppel besichtigt werden.

Da täglich ca. 10.000 Besucher das Reichstagsgebäude und die Reichstagskuppel besichtigen wollen, empfiehlt sich aufgrund der begrenzten räumlichen Kapazitäten eine frühzeitige Anmeldung. Bitte wenden Sie sich bei Interesse mit einem konkreten Terminvorschlag an mein Berliner Büro.


Ansprechpartnerin:

Nadin Fischer
Tel.: 030-227 77 128
Email: Cajus.Caesar@bundestag.de

 

Besuch der Dachterrasse, der Kuppel und des Restaurants

Außerhalb der beschriebenen Besuchsmöglichkeiten können Dachterrasse, Reichstagskuppel und das Dachgartenrestaurant über den rechten Eingang des Westportals (West B) täglich von 08.00 bis 24.00 Uhr besucht werden; letzter Einlass ist um 22.00 Uhr. Es empfiehlt sich, sich aufgrund des großen Besucherandrangs auf eine mehrstündige Wartezeit einzustellen. Über besondere Regelungen, wie z. B. Schließungen an Feiertagen, können Sie sich auf der Homepage des Deutschen Bundestages (www.bundestag.de) informieren.

Behinderten Besuchern und Gästen, die im Dachgartenrestaurant reserviert haben, steht der Eingang West C (rechts unterhalb der Pforte) zur Verfügung. Reservierungen für das Restaurant können unter der Nummer 030 / 22 62 99 33 vorgenommen werden und sind für die Zeit ab etwa 18.00 Uhr fast unerlässlich.

 

Übernachtungsmöglichkeiten in Berlin

Sollten Sie Informationen über Übernachtungsmöglichkeiten in Jugendherbergen und Hotels wünschen, wenden Sie sich bitte an die:

Berlin Tourismus Marketing GmbH
Am Karlsbad 11, 10785 Berlin 
(Tel. 0190 - 75 40 40)

 
Bei weiteren Fragen im Zusammenhang mit Besichtigungen, anderweitigen Führungen, Seminaren und Klassenfahrten richten Sie sich bitte an mein Berliner Büro, das Ihnen gerne Auskunft geben wird.

 

Ansprechpartnerin:

Nadin Fischer
Tel.: 030-227 77 128
Email: Cajus.Caesar@bundestag.de



Impressionen der letzten Berlinfahrten finden Sie unter diesem Link:

http://www.cajuscaesar.de/index.php?ka=3&ska=7&step=1&bnr=4&ids=29