Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

  • Teaser
    „Ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung der großen Sporthalle in Hohenhausen ist erreicht. Nachdem ich mich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgreich für zusätzliche 100 Mio. Euro für das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen eingesetzt habe, wird nun der Gemeinde Kalletal eine Förderurkunde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Florian Pronold überreicht.“, so Cajus Caesar.

  • Teaser
    Gerade haben die Bagger zwei alte Gebäude abgerissen, nun beginnt der Neubau: Neun Millionen Euro hat Syngenta Seeds seit 2013 in Gebäude und Technik am Standort Bad Salzuflen investiert, in diesem Jahr wird mit dem Bau einer neuen 3.000 Quadratmeter großen Prozessanlage auf der alten Domäne Biemsen ein weiterer Baustein des hochtechnisierten globalen Unternehmens hinzukommen. 

  • Teaser

    Spaziergängern im Arnsberger Wald wird sich bald ein interessanter Anblick bieten. Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen pflanzt hier im Rahmen eines Forschungsprojektes auf einigen Versuchsflächen Baumarten an, die ursprünglich aus Südosteuropa, Asien oder Amerika stammen und dort auf vergleichbaren Standorten leben.



  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
19.11.2012 | LIPPISCHE LANDES-ZEITUNG NR. 267, FREITAG, 16. NOVEMBER 2012, Wolfgang Becker
Caesar setzt sich in Berlin für Ampel-Demontage ein
Bundestagsabgeordneter sagt Lagenser Christdemokraten schnelle Hilfe zu
Die Initiative der Lagenser CDU, die Vorampelanlage an der Einfahrt zur
ehemaligen Firma „Prinz“ zu demontieren, bekommt nun prominente Unterstützung. CDU-Bundestagsabgeordneter Cajus Caesar will in Berlin
seine Beziehungen spielen lassen und sich bei Bundesverkehrsminister
Peter Ramsauer höchstpersönlich dafür einsetzen, dass die Lichtzeichenanlage so schnell wie möglich verschwindet.
„Ich habe früher fünf Jahre in Lage gewohnt und selbst immer wieder erfahren müssen, wie lästig es ist, an dieser Stelle warten zu müssen“, sagte Caesar. Gestern war er auf Einladung von  CDU-Ortsvereinsvorsitzenden  Wolfgang Jedlicka sowie den Ratsherren
und sachkundigen Bürgern Louis-Dieter Hempelmann, Friedrich Schnüll, Horst Symalla, Wolfgang Haase und Georg Renusch vor Ort. Die Vorampel steht etwa 50 Meter vor dem Bahnübergang an der Detmolder Straße.
Schließen sich die Schranken, springt sie auf Rot, und der Platz vor den Schranken bleibt ungenutzt. Durch die Demontage würde den wartenden Verkehrsteilnehmern mehr Platz zur Verfügung stehen und der „Marktkauf“-Kreisel entlastet.  Wer sich nicht an die auf Rot gestellte Ampel hält, riskiert ein Bußgeld von bis zu 320 Euro und einen Monat Fahrverbot
mit vier Punkten in der Verkehrssünderdatei. „Es ist leichter, die Bundesbahn abzuschaff en als diese Ampel“, sagte Louis-Dieter
Hempelmann. Es seien mehrere Versuche gestartet worden, die aber keinen Erfolg gezeigt hätten. „Ich habe das Problem erkannt und werde kurzfristig alle Möglichkeiten ausschöpfen, um die Beseitigung zu realisieren“, sagte Cajus Caesar.
Entweder werde die Ampel dauerhaft abgeschaltet oder direkt abgebaut.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Kommentar schreiben
Suche
Facebook