Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

  • Teaser
    „Ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung der großen Sporthalle in Hohenhausen ist erreicht. Nachdem ich mich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgreich für zusätzliche 100 Mio. Euro für das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen eingesetzt habe, wird nun der Gemeinde Kalletal eine Förderurkunde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Florian Pronold überreicht.“, so Cajus Caesar.

  • Teaser
    Gerade haben die Bagger zwei alte Gebäude abgerissen, nun beginnt der Neubau: Neun Millionen Euro hat Syngenta Seeds seit 2013 in Gebäude und Technik am Standort Bad Salzuflen investiert, in diesem Jahr wird mit dem Bau einer neuen 3.000 Quadratmeter großen Prozessanlage auf der alten Domäne Biemsen ein weiterer Baustein des hochtechnisierten globalen Unternehmens hinzukommen. 

  • Teaser

    Spaziergängern im Arnsberger Wald wird sich bald ein interessanter Anblick bieten. Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen pflanzt hier im Rahmen eines Forschungsprojektes auf einigen Versuchsflächen Baumarten an, die ursprünglich aus Südosteuropa, Asien oder Amerika stammen und dort auf vergleichbaren Standorten leben.



  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.05.2016
Bund stärkt Kommunen
Caesar: 4 Millionen Euro für Städtebau in Lippe
Aus den Programmen der Städtebauförderung erhielten die Kommunen in Lippe im letzten Jahr rund 4 Millionen Euro vom Bund, um die Lebensbedingungen der Bürger weiter zu verbessern. Eine der geförderten Maßnahmen ist die Entwicklung des Schulzentrums in Hohenhausen zu einem Bürgerbegegnungszentrum sowie der energetischen Kernsanierung der Gemeinschaftsschule. „Ziele der Städtebauförderung“, so Cajus Caesar, „sind u.a. Innenstädte und Ortszentren auch unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes zu stärken. Das Geld fließt in Städte aller Größenordnungen genauso wie in kleine Gemeinden im ländlichen Raum.“
Eröffnung Fußgängerzone Bad Salzuflen 2015
Waren es in der Vergangenheit 455 Millionen Euro, stellt der Bund nunmehr den Städten und Gemeinden 700 Millionen Euro für die Förderung des Städtebaus zur Verfügung. Dieser Zuschuss löst hohe städtebauliche Gesamtinvestitionen aus, allein im Förderjahr 2015 rund 10 Milliarden Euro Folgeinvestitionen von Land, Kommunen und privaten Unternehmen.

Die Kommunen in Lippe erhielten 2015 rund 4 Millionen Euro Bundesmittel. Von den Aufträgen profitieren vor allem das lokale Handwerk und Gewerbe. Caesar freut sich in seiner Eigenschaft als Haushaltsausschussmitglied: „Mit Hilfe der Städtebauförderung fließen jährlich beträchtliche Geldsummen in unsere lippischen Kommunen. Zahlreiche Projekte, wie die Sanierung des Historischen Kurbereichs in Bad Salzuflen mit 624.000 Euro, die Entwicklung und Verbesserung der Wohnfunktion in Dörentrup mit 674.000 Euro oder die Sicherung des Denkmalschutzes in der Detmolder Innenstadt mit 920.000 Euro, konnten allein im letzten Jahr durch den Bund gefördert werden.“ Seit 1971 flossen insgesamt fast 58 Millionen Bundesmittel nach Lippe.

Auch der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete für Höxter-Lippe II Christian Haase freut sich über die erfolgreiche Städtebauförderung: „Als Mitglied des Bauausschusses habe ich mich dafür eingesetzt, dass auch ländliche Gebiete wie der Kreis Lippe von der Aufstockung der Städtebaumittel des Bundes profitieren.“

Anlässlich des diesjährigen „Tag der Städtebauförderung“ am 21. Mai, an dem sich rund 530 Kommunen beteiligen, präsentieren zahlreiche Städte und Gemeinden ihre Projekte. Auch Lemgo feiert wieder. Unter dem Motto „Schau(B)austelle Mittelstraße“ lädt die Alte Hansestadt zu zahlreichen Veranstaltungen ein. Gestartet wird bereits am Freitag, den 20. Mai um 20.00 Uhr im Lippegarten mit großer Live-Show. Weitere Informationen zum Baustellen-Aktionswochenende in Lemgo auf http://www.lemgo.net/3.html. 
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht