Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

  • Teaser
    „Ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung der großen Sporthalle in Hohenhausen ist erreicht. Nachdem ich mich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgreich für zusätzliche 100 Mio. Euro für das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen eingesetzt habe, wird nun der Gemeinde Kalletal eine Förderurkunde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Florian Pronold überreicht.“, so Cajus Caesar.

  • Teaser
    Gerade haben die Bagger zwei alte Gebäude abgerissen, nun beginnt der Neubau: Neun Millionen Euro hat Syngenta Seeds seit 2013 in Gebäude und Technik am Standort Bad Salzuflen investiert, in diesem Jahr wird mit dem Bau einer neuen 3.000 Quadratmeter großen Prozessanlage auf der alten Domäne Biemsen ein weiterer Baustein des hochtechnisierten globalen Unternehmens hinzukommen. 

  • Teaser

    Spaziergängern im Arnsberger Wald wird sich bald ein interessanter Anblick bieten. Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen pflanzt hier im Rahmen eines Forschungsprojektes auf einigen Versuchsflächen Baumarten an, die ursprünglich aus Südosteuropa, Asien oder Amerika stammen und dort auf vergleichbaren Standorten leben.



  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
19.10.2016
Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen pflanzt Kaiserlinde in Berlin
Cajus Caesar: „Ein Zeichen für den Alleenschutz gesetzt“
Anlässlich der Gründung der neuen Parlamentsgruppe „Kulturgut Alleen“ des Deutschen Bundestages pflanzten der lippische Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar gemeinsam mit Abgeordnetenkollegen und Spitzenvertretern von Verbänden, wie dem Bund deutscher Baumschulen (BdB), einen Alleenbaum in Berlin. 
Als „Parlamentsbaum Kulturgut Alleen“ wurde eine denkmalgerechte, rund fünf Meter hohe Kaiserlinde Tilia x intermedia „Pallida“ an der geschichtsträchtigen Straße des 17. Juni in Sichtweite des Brandenburger Tor gesetzt. Hintergrund ist der „Tag der Alleen“, der am 20. Oktober bereits zum zehnten Mal begangen wird.

„Alleen vereinigen Funktionalität, Naturschutz und Ästhetik und bilden einen einzigartigen Dreiklang. Sie spenden Schatten und Sauerstoff, filtern Feinstaub aus der Luft und sind zugleich Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren“, fasst Cajus Caesar die Leistungen von Alleen für die Allgemeinheit zusammen. „Es freut mich, dass wir hier im Herzen von Berlin ein Zeichen setzen konnten für den Schutz und weiteren Ausbau von Alleen in Städten, wie auch auf dem Land. Wir dürfen Alleen nicht einfach abholzen, sondern müssen einen Weg finden Verkehrssicherheit und Alleenschutz miteinander zu verbinden“, bekräftigt Cajus Caesar.
 
Die Kaiserlinde wurde von der Alleenschutzgemeinschaft (ASG), dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) gespendet. Die Ausführung erfolgte durch das Bezirksamt Mitte Berlin.

„Wichtig ist es praxisgerechte Lösungen zu finden und politische Rahmenbedingungen so zu setzen, dass wir weiterhin unser jahrhundertealtes Kulturgut der Alleen bewahren und ausbauen können“, so der Haushaltspolitiker und Forstfachmann Caesar.
 
V.i.S.d.P. Cajus Caesar MdB
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Suche
Facebook