Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

  • Teaser
    „Ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung der großen Sporthalle in Hohenhausen ist erreicht. Nachdem ich mich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgreich für zusätzliche 100 Mio. Euro für das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen eingesetzt habe, wird nun der Gemeinde Kalletal eine Förderurkunde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Florian Pronold überreicht.“, so Cajus Caesar.

  • Teaser
    Gerade haben die Bagger zwei alte Gebäude abgerissen, nun beginnt der Neubau: Neun Millionen Euro hat Syngenta Seeds seit 2013 in Gebäude und Technik am Standort Bad Salzuflen investiert, in diesem Jahr wird mit dem Bau einer neuen 3.000 Quadratmeter großen Prozessanlage auf der alten Domäne Biemsen ein weiterer Baustein des hochtechnisierten globalen Unternehmens hinzukommen. 

  • Teaser

    Spaziergängern im Arnsberger Wald wird sich bald ein interessanter Anblick bieten. Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen pflanzt hier im Rahmen eines Forschungsprojektes auf einigen Versuchsflächen Baumarten an, die ursprünglich aus Südosteuropa, Asien oder Amerika stammen und dort auf vergleichbaren Standorten leben.



  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.03.2017
Bund fördert mit 7.400 Euro Langenholzhauser Klausing-Orgel
Dank Caesar wird historisch wertvolles Instrument saniert
Mit Unterstützung der Denkmalschutzförderung des Bundes kann die aus dem Jahre 1752 stammende barocke Klausing-Orgel in der evangelisch-reformierten Kirche in Langenholzhausen endlich saniert werden. So konnte der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar 7.400 Euro für die Langenholzhauser Kirchengemeinde ausloten. Vom Fortschritt der Arbeiten überzeugte sich nun Caesar auf der Baustelle. 
Bild v.l.: Bauausschussvorsitzender Peter Schmidt, Cajus Caesar MdB, Mitarbeiter Firma Kampherrn, Pfarrer Jörn Schendel
Cajus Caesar, Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages, hatte sich vehement für die Förderung der notwenigen Sanierung aus dem Bundesprogramm zur „Sanierung und Modernisierung national bedeutsamer Orgeln“ eingesetzt. „Die positive Zusage für die Kirchengemeinde Langenholzhausen ist etwas ganz Besonderes, denn der Bund stellt zum ersten Mal Mittel für die Erhaltung historisch wertvoller Orgeln in Höhe von 5 Mio. Euro zur Verfügung, wovon etwa die Hälfte für national bedeutsame Orgeln vorgesehen ist. Die dann verbleibenden Mittel waren dreifach überzeichnet. Dass unter 76 gestellten Anträgen wieder ein lippisches Denkmal dabei ist zeigt, dass der Einsatz und meine zahlreichen Gespräche Früchte getragen haben“, freut sich Caesar, der sich bereits im Vorfeld über die dringend instandsetzungsnotwendigen Mängel informiert hat.
Das Werk und der Prospekt, der mit seinem hohen Unterbau in 3 größere und 2 kleinere Türme gegliedert und mit Rankenschleiern oben vor den Pfeifen verziert ist, gehört zu den bedeutendsten alten Orgeln in Westfalen-Lippe.
 
Nachdem das Instrument letztmalig 1975 restauriert wurde, sollen Schäden an Pfeifen und Technik, die durch Materialermüdung und Verschleiß entstanden sind, beseitigt werden. Damit wird die Spielbarkeit verbessert und die Orgel im historischen Bestand für die Zukunft gesichert. Die Baumaßnahmen werden von einem westfälischen Orgel-Meisterbetrieb professionell gesteuert. Die Gesamtausgaben belaufen sich auf rund 21.000 Euro.
Am Ostermontag, dem 17. April 2017, wird die Orgel in einem festlichen Gottesdienst wieder in Gebrauch genommen.
Insgesamt unterstützt der Bund 26 Orgeln bundesweit bei der Sanierung, eine davon nun in Lippe.
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht