Hintergrund
  • Teaser
    Schnelles Internet in jedem Wohnzimmer und an jeder Werkbank wird in Lippe bald zur Normalität gehören. Mit rund 11,5 Mio. Euro fördert der Bund den Breitbandausbau der unterversorgten Lippischen Kommunen und trägt so zum flächendeckenden Ausbau bei.

  • Teaser
    Rund 90 die lippischen Vereine, Verbände und Institutionen vertretenden Ehrenämtler folgten der Einladung Caesars. Dank, Information, Anerkennung und Austausch waren Grundlage für eine rundum erfolgreiche und großartige Abendveranstaltung. Diesjährigen Gastredner war der Europaabgeordnete der CDU Elmar Brok.

  • Teaser
    „Unsere Anstrengungen für eine bessere Verkehrsanbindung in Lippe war erfolgreich. Ab dem 06. April fährt FlixBus von und nach Bad Salzuflen. Damit ist Bad Salzuflen deutschland- und europaweit gut angebunden“, freut sich der lippische Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar.

  • Teaser
    Politik als Faszination – Forst als Leidenschaft. Kaum ein Ort erscheint besser für die Kombination dieser Bereiche geeignet, als das Berliner Bundestagsbüro von Cajus Caesar, Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages.

  • Teaser
    Wir brauchen praxistaugliche, verlässliche und gerichtsfeste Methoden, um illegal eingeführte Holz- und Papierprodukte zu identifizieren und dem unkontrollierten Holzeinschlag einen Riegel vorzuschieben. - Cajus Caesar -

Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
01.10.2012
Landkreis Höxter erhält 360.000 Euro aus dem Denkmalschutzsonderprogramm
Der Lipper Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar hat sich im Bundestag erfolgreich um die Förderung des Warburger Bahnhofs aus dem bundesweiten Denkmalschutzsonderprogramm bemüht.
Die Maßnahmen in Warburg betreffen die Sanierung und den Umbau des Bahnhofsempfangsgebäudes. Dafür werden aus dem Denkmalschutzsonderprogramm III 230.000 € bereitgestellt. Der Bürgermeister von Warburg, Michael Stickeln, hatte Cajus Caesar zuvor um seine Unterstützung bei der Finanzierung der Maßnahme gebeten. „Ich halte das Bahnhofsprojekt in Warburg für eine tolle Idee und habe mich deshalb gerne dafür eingesetzt“ sagte Caesar am Mittwoch in Berlin.
Warburg -


Auch der tragischerweise verstorbene Bundestagsabgeordnete Jürgen Herrmann hatte sich zu Lebzeiten für die Förderung von Denkmälern im Landkreis Höxter eingesetzt. Seinem Engagement sind die Bereitstellung von 30.000 € für die Dachsanierung des Arnoldihauses sowie von 100.000 € für den Erhalt der Iburg Ruinen in Bad Driburg zu verdanken.

Für das von CDU/CSU und FDP aufgelegte Denkmalschutzsonderprogramm III stand im Frühjahr 2012 zunächst der erste Teilbetrag über insgesamt rund 28 Mio. Euro zur Verfügung. Die Mittel für 192 Denkmalprojekte in ganz Deutschland wurden vom Haushaltsausschuss bereits im Mai 2012 freigegeben. Mit dem zweiten Teilbetrag sind nun am 26. September 2012 weitere Mittel in Höhe von fast 15 Mio. € freigegeben worden. Bundesweit werden mit diesem Betrag nun 141 Projekte gefördert.




Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Kommentar schreiben