Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

  • Teaser
    „Ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung der großen Sporthalle in Hohenhausen ist erreicht. Nachdem ich mich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgreich für zusätzliche 100 Mio. Euro für das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen eingesetzt habe, wird nun der Gemeinde Kalletal eine Förderurkunde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Florian Pronold überreicht.“, so Cajus Caesar.

  • Teaser
    Gerade haben die Bagger zwei alte Gebäude abgerissen, nun beginnt der Neubau: Neun Millionen Euro hat Syngenta Seeds seit 2013 in Gebäude und Technik am Standort Bad Salzuflen investiert, in diesem Jahr wird mit dem Bau einer neuen 3.000 Quadratmeter großen Prozessanlage auf der alten Domäne Biemsen ein weiterer Baustein des hochtechnisierten globalen Unternehmens hinzukommen. 

  • Teaser

    Spaziergängern im Arnsberger Wald wird sich bald ein interessanter Anblick bieten. Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen pflanzt hier im Rahmen eines Forschungsprojektes auf einigen Versuchsflächen Baumarten an, die ursprünglich aus Südosteuropa, Asien oder Amerika stammen und dort auf vergleichbaren Standorten leben.



  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.09.2015
Caesar: 35 Jahre Einsatz für Wald und Umwelt
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ehrt Caesar mit der goldenen Ehrennadel
 Seit mehr als 35 Jahre setzt sich der lippische Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar für Wald und Umwelt ein. Das Engagement und die aktive Mitarbeit im Verband würdigte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW). Am 08. September 2015 verlieh die SDW ihre höchste Auszeichnung, die Goldene Ehrennadel, an Cajus Caesar.
Dr. Wolfgang von Geldern, Präsident der SDW übergibt Cajus Caesar die goldene Ehrennadel.
 „Es ist gut zu wissen, dass wir einen hervorragend informierten und engagierten Ansprechpartner in der Politik haben. Für den Einsatz danke ich Cajus Caesar mit der Goldenen Ehrennadel.“, sagte Dr. Wolfgang von Geldern, Präsident der SDW.
Viele öffentlich wirksame Aktionen der SDW hat Caesar mit initiiert. Die Pflanzung einer Rotbuche im Kanzleramtsgarten, die Esche vor dem Reichstagsgebäude oder das Wiedervereinigungsdenkmal in Humfeld. Nur einige Beispiele für das Wirken von Caesar.
„Bereits vor 30 Jahren habe ich mich als Geschäftsführer des Kreisverbandes Lippe für die SDW eingesetzt und eine Reihe von Mitgliedern und Unterstützer geworben. Heute stehe ich immer noch hinter dem anerkannten Naturschutzverband. Denn der Schutz der Wälder bedarf einer nachhaltigen Forstwirtschaft und keiner pauschalen Flächenstilllegung. Dafür stehe ich und auch die SDW. Ich fühle mich sehr geehrt von der Auszeichnung und werde mich weiterhin für Wald und Umwelt und für die SDW einsetzen.“, bekräftigt Cajus Caesar.
Seit 1947 steht der Wald im Mittelpunkt der Arbeit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Über 25.000 Mitglieder sind in circa 400 SDW-Gruppen organisiert, die die aktive Naturschutzarbeit vor Ort durchführen.
Neben dem Ziel den Wald zu schützen, ist es für die SDW ein zentrales Anliegen das Umweltbewusstsein zu stärken und den Menschen Wald und Umwelt näher zu bringen. „Das Engagement der SDW für Kinder und Jugendliche ist beeindruckend.“, meint Caesar. Die SDW ist eine der führenden Organisationen für Waldpädagogik. Zum Beispiel können Schülerinnen und Schüler der 3. und 7. Klassen aller Schularten bei den „Wald-Jugendspiele“ spielerisch ihr Wissen über den Lebensraum Wald testen. Jährlich nehmen über 350.000 Schüler daran teil.
Ein weiteres waldpädagogisches Leuchtturmprojekt ist die „SOKO Wald – Auf den Spuren des Waldes in Schule, Stadt und Welt“. Bei der interaktiven Rally können Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassenstufe den Wald mit viel Spaß und von einer neuen Seite kennenlernen. Caesar unterstützte das Projekt bereits im letzten Jahr in der Bunten Schule Hörste-Müssen und wird auch dieses Jahr den Kontakt zwischen einem Waldpädagogen und einer regionalen Schule herstellen.
Den jungen Forschern wird bei der „Sonderkommission Wald“ die Bedeutung des Waldes für die Menschen erklärt. Auf lokaler und globaler Ebene. Dabei lernen die Jugendlichen die vielfältigsten Produkte aus dem Wald kennen. „Wie wird aus einem Baum im Wald ein neuer Esszimmertisch? Dieses Wissen fehlt vielen urban aufgewachsenen Kindern. Deshalb ist es wichtig, dass die SDW hier eine Führungsrolle einnimmt und den Jugendlichen hautnah die Natur näher bringt. Die Folgen des Klimawandels werden für die künftigen Generationen eine große Herausforderung. Aus diesem Grund, sehe ich Waldpädagogik und Umweltbildung als ein zentrales Mittel für einen nachhaltigeren Umgang mit unserem Planeten an. Dies ist eine sinnvolle Investition für die Zukunft. Denn Wald ist nicht nur eine Sache der Bäume sondern eine Sache der Menschen. Darum gilt es die SDW weiterhin zu stärken.“, fasst Caesar zusammen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...