Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


  • Teaser
    Ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig – so müssen Wälder bewirtschaftet sein, wollen sie das PEFC-Siegel für nachhaltige Waldbewirtschaftung erhalten bzw. behalten. Anlässlich der Kontrolle des PEFC-Standards im Wald der Stadt Barntrup am 14.06.2017 vergewisserte sich Gutachter Christoph Riedesel von der Zertifizierungsstelle DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH zusammen mit Cajus Caesar (MdB, CDU), Frank Sundermann, Förster im Revier Barntrup, und Marcel Niemietz, Sachbearbeiter Wald der Stadt Barntrup, ob alle Regeln eingehalten wurden.

  • Teaser
    Der am heutigen Donnerstag vom Deutschen Bundestag beschlossene Finanzausgleich unter den Ländern wird künftig direkt im Rahmen der Umsatzsteuerverteilung erfolgen, wobei der Finanzkraft der Länder durch Zu- und Abschläge Rechnung getragen wird. Die zusätzliche finanzielle Beteiligung des Bundes summiert sich aus heutiger Sicht im Jahr 2020 auf insgesamt knapp 10 Mrd. Euro und wird in den Folgejahren weiter steigen. 



  • Teaser
    Vom 27. bis 30. Mai fand in Berlin wieder die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. Dieses Mal dabei: Der 18-Jährige Tim Matthies aus Lage. Neben ihm waren 314 weitere Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren eingeladen, in einem Planspiel den Weg der Gesetzgebung im Deutschen Bundestag zu simulieren. Neben vielen interessanten Diskussionen und Verhandlungen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Wahlkreisabgeordneten in ihren Berliner Büros zu besuchen. Der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar ist überzeugter Unterstützer der Veranstaltung und erklärte dazu:



  • Teaser
    Am heutigen Mittwoch beriet der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verbesserung des Hochwasserschutzes und zur Vereinfachung des Hochwasserschutzes (Hochwasserschutzgesetz II) abschließend.



Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.05.2016
Bund fördert barrierefreien Bahnhof in Hörstmar und Sylbach
Caesar: Menschen mit körperlicher Behinderung den Alltag erleichtern
In Sylbach sind der Neubau eines Bahnsteigs für den höhengleichen Einstieg in die Züge, moderne Beleuchtung sowie eine neue Beschilderung des Bahnhofs „Bad Salzuflen-Sylbach“ geplant. Ein neuer Bodenbelag mit einem Blindenleitsystem wird in Hörstmar verlegt. Insgesamt werden 6 Millionen Euro Bundesmittel für das Einzugsgebiet des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) zum Umbau von kleinen Bahnhaltestellen aus dem Programm „Barrierefreiheit kleiner Verkehrsstationen“ bereitgestellt. 
 

Cajus Caesar, CDU-Bundestagsabgeordneter für Lippe und Haushaltspolitiker, begrüßt den Umbau der Bahnhöfe: „Mit diesem Projekt wird ein weiterer entscheidender Schritt in Richtung Inklusion gemacht. Ob zum Arzt oder zum Einkauf, Menschen mit körperlicher Behinderung können nun einfacher die alltäglichen Wege zurücklegen.“

Gerade in ländlich geprägten Regionen sind Nahverkehrszüge ein wichtiges öffentliches Verkehrsmittel zur Anbindung an die Zentren und ermöglichen so eine bessere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Menschen mit eingeschränkter Mobilität können durch die Modernisierung der Haltepunkte leichter das Nahverkehrsangebot nutzen. Insgesamt stellt der Bund 80 Millionen Euro zur Verfügung, um kleine Bahnstationen barrierefrei zu machen. Bislang verzichtete die Bahn in der Regel auf einen stufenfreien Ausbau von Aufzügen oder langen Rampen bei Neu- und Umbaumaßnahmen an kleineren Bahnhöfen.
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht