Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

  • Teaser
    „Ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung der großen Sporthalle in Hohenhausen ist erreicht. Nachdem ich mich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgreich für zusätzliche 100 Mio. Euro für das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen eingesetzt habe, wird nun der Gemeinde Kalletal eine Förderurkunde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Florian Pronold überreicht.“, so Cajus Caesar.

  • Teaser
    Gerade haben die Bagger zwei alte Gebäude abgerissen, nun beginnt der Neubau: Neun Millionen Euro hat Syngenta Seeds seit 2013 in Gebäude und Technik am Standort Bad Salzuflen investiert, in diesem Jahr wird mit dem Bau einer neuen 3.000 Quadratmeter großen Prozessanlage auf der alten Domäne Biemsen ein weiterer Baustein des hochtechnisierten globalen Unternehmens hinzukommen. 

  • Teaser

    Spaziergängern im Arnsberger Wald wird sich bald ein interessanter Anblick bieten. Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen pflanzt hier im Rahmen eines Forschungsprojektes auf einigen Versuchsflächen Baumarten an, die ursprünglich aus Südosteuropa, Asien oder Amerika stammen und dort auf vergleichbaren Standorten leben.



  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.05.2016
Bund fördert barrierefreien Bahnhof in Hörstmar und Sylbach
Caesar: Menschen mit körperlicher Behinderung den Alltag erleichtern
In Sylbach sind der Neubau eines Bahnsteigs für den höhengleichen Einstieg in die Züge, moderne Beleuchtung sowie eine neue Beschilderung des Bahnhofs „Bad Salzuflen-Sylbach“ geplant. Ein neuer Bodenbelag mit einem Blindenleitsystem wird in Hörstmar verlegt. Insgesamt werden 6 Millionen Euro Bundesmittel für das Einzugsgebiet des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) zum Umbau von kleinen Bahnhaltestellen aus dem Programm „Barrierefreiheit kleiner Verkehrsstationen“ bereitgestellt. 
 

Cajus Caesar, CDU-Bundestagsabgeordneter für Lippe und Haushaltspolitiker, begrüßt den Umbau der Bahnhöfe: „Mit diesem Projekt wird ein weiterer entscheidender Schritt in Richtung Inklusion gemacht. Ob zum Arzt oder zum Einkauf, Menschen mit körperlicher Behinderung können nun einfacher die alltäglichen Wege zurücklegen.“

Gerade in ländlich geprägten Regionen sind Nahverkehrszüge ein wichtiges öffentliches Verkehrsmittel zur Anbindung an die Zentren und ermöglichen so eine bessere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Menschen mit eingeschränkter Mobilität können durch die Modernisierung der Haltepunkte leichter das Nahverkehrsangebot nutzen. Insgesamt stellt der Bund 80 Millionen Euro zur Verfügung, um kleine Bahnstationen barrierefrei zu machen. Bislang verzichtete die Bahn in der Regel auf einen stufenfreien Ausbau von Aufzügen oder langen Rampen bei Neu- und Umbaumaßnahmen an kleineren Bahnhöfen.
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Suche
Facebook