Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


  • Teaser
    Ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig – so müssen Wälder bewirtschaftet sein, wollen sie das PEFC-Siegel für nachhaltige Waldbewirtschaftung erhalten bzw. behalten. Anlässlich der Kontrolle des PEFC-Standards im Wald der Stadt Barntrup am 14.06.2017 vergewisserte sich Gutachter Christoph Riedesel von der Zertifizierungsstelle DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH zusammen mit Cajus Caesar (MdB, CDU), Frank Sundermann, Förster im Revier Barntrup, und Marcel Niemietz, Sachbearbeiter Wald der Stadt Barntrup, ob alle Regeln eingehalten wurden.

  • Teaser
    Der am heutigen Donnerstag vom Deutschen Bundestag beschlossene Finanzausgleich unter den Ländern wird künftig direkt im Rahmen der Umsatzsteuerverteilung erfolgen, wobei der Finanzkraft der Länder durch Zu- und Abschläge Rechnung getragen wird. Die zusätzliche finanzielle Beteiligung des Bundes summiert sich aus heutiger Sicht im Jahr 2020 auf insgesamt knapp 10 Mrd. Euro und wird in den Folgejahren weiter steigen. 



  • Teaser
    Vom 27. bis 30. Mai fand in Berlin wieder die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. Dieses Mal dabei: Der 18-Jährige Tim Matthies aus Lage. Neben ihm waren 314 weitere Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren eingeladen, in einem Planspiel den Weg der Gesetzgebung im Deutschen Bundestag zu simulieren. Neben vielen interessanten Diskussionen und Verhandlungen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Wahlkreisabgeordneten in ihren Berliner Büros zu besuchen. Der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar ist überzeugter Unterstützer der Veranstaltung und erklärte dazu:



  • Teaser
    Am heutigen Mittwoch beriet der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verbesserung des Hochwasserschutzes und zur Vereinfachung des Hochwasserschutzes (Hochwasserschutzgesetz II) abschließend.



Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.06.2016
Schnelles Internet in Gewerbegebieten
Cajus Caesar: 350 Mio. Euro Sonderprogramm
Die Bundesregierung hat ein Sonderförderprogramm für den Anschluss von Gewerbegebieten ans Glasfasernetz angekündigt. Kleinere und mittlere Unternehmen sollen mit 350 Mio. Euro auf dem Weg zu Industrie 4.0 unterstützt werden. Auf Initiative der lippischen CDU-Kreisvorsitzenden Kerstin Vieregge soll kurzfristig geklärt werden, wie davon die Gewerbegebiete und die Bürger im Kreis Lippe profitieren können.
„Aufgrund der schlechten Breitbandversorgung in lippischen Gewerbegebieten besteht dringender Handlungsbedarf, wollen wir weiter wettbewerbsfähig bleiben und den Weg zu Industrie 4.0 erfolgreich meistern. Nach einer aktuellen Umfrage der IHK Lippe müssen zwei Drittel der Unternehmen mit Geschwindigkeiten bis maximal 6 Mbit/s auskommen. Wollen wir aber im internationalen Wettbewerb bestehen, sind mindestens 50 Mbit/s flächendeckend erforderlich“, so die Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge.
Der Bund stellt erstmalig 2 Mrd. Euro in einem Breitbandförderprogramm zur Verfügung, um alle Regionen in Deutschland mit schnellem Internet zu versorgen. Förderbescheide in Höhe von 420 Mio. Euro mit Folgeinvestitionen von 1,2 Mrd. Euro wurden bereits herausgegeben. So entstehen 26.000 Kilometer Glasfaserverkabelung, eine Länge vergleichbar von Berlin nach Australien und wieder zurück.
„Gewerbegebiete im ländlichen Raum haben bei der Beantragung oft das Nachsehen. Das ist problematisch und muss geändert werden. Die Wirtschaftsregion Lippe mit ihren rund 250 Industrieunternehmen und 28.000 Beschäftigten ist ein attraktiver Standort für Unternehmen, überzeugt durch Innovationskraft und zählt zurecht zu den Spitzentechnologie-Standorten in Deutschland. Deshalb unterstütze ich ein gezieltes Förderprogramm für Gewerbegebiete“, so der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Cajus Caesar.
Am 7. Juli dieses Jahres findet ein Gespräch in Berlin zwischen Kerstin Vieregge, Cajus Caesar und Beratern des Breitbandbüros des Bundes statt. Vertreter der IHK Lippe sowie des Kreises sind ebenfalls eingeladen. So soll schnell Klarheit entstehen, wie die lippischen Gewerbegebiete und die Bürger im Kreis Lippe profitieren können. „Den Termin habe ich kurzfristig organisiert, um die Wichtigkeit dieses Themas für Lippe in Berlin zu verdeutlichen und an kompetenter Stelle nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen“, so Caesar abschließend.
 
 
V.i.S.d.P. Cajus Caesar MdB
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht