Hintergrund
  • Teaser
    Ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig – so müssen Wälder bewirtschaftet sein, wollen sie das PEFC-Siegel für nachhaltige Waldbewirtschaftung erhalten bzw. behalten. Anlässlich der Kontrolle des PEFC-Standards im Wald der Stadt Barntrup am 14.06.2017 vergewisserte sich Gutachter Christoph Riedesel von der Zertifizierungsstelle DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH zusammen mit Cajus Caesar (MdB, CDU), Frank Sundermann, Förster im Revier Barntrup, und Marcel Niemietz, Sachbearbeiter Wald der Stadt Barntrup, ob alle Regeln eingehalten wurden.

  • Teaser
    Der am heutigen Donnerstag vom Deutschen Bundestag beschlossene Finanzausgleich unter den Ländern wird künftig direkt im Rahmen der Umsatzsteuerverteilung erfolgen, wobei der Finanzkraft der Länder durch Zu- und Abschläge Rechnung getragen wird. Die zusätzliche finanzielle Beteiligung des Bundes summiert sich aus heutiger Sicht im Jahr 2020 auf insgesamt knapp 10 Mrd. Euro und wird in den Folgejahren weiter steigen. 



  • Teaser
    Vom 27. bis 30. Mai fand in Berlin wieder die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. Dieses Mal dabei: Der 18-Jährige Tim Matthies aus Lage. Neben ihm waren 314 weitere Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren eingeladen, in einem Planspiel den Weg der Gesetzgebung im Deutschen Bundestag zu simulieren. Neben vielen interessanten Diskussionen und Verhandlungen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Wahlkreisabgeordneten in ihren Berliner Büros zu besuchen. Der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar ist überzeugter Unterstützer der Veranstaltung und erklärte dazu:



  • Teaser
    Am heutigen Mittwoch beriet der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verbesserung des Hochwasserschutzes und zur Vereinfachung des Hochwasserschutzes (Hochwasserschutzgesetz II) abschließend.



  • Teaser
    Aus den Programmen der Städtebauförderung erhielten die Kommunen in Lippe im letzten Jahr rund 3,2 Mio. Euro vom Bund, um Ortszentren aufzuwerten, Spielplätze und Freiflächen zu gestalten sowie historische Gebäude zu sanieren. So wurden allein aus dem städtebaulichen Denkmalschutzprogramm mit rund 1,6 Mio. Euro Bad Salzuflen für seinen historischen Kurbereich sowie Lemgo mit 758.000 Euro und Detmold mit 585.000 Euro für den Erhalt ihrer historischen Bausubstanz in der Innenstadt gefördert.



Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
22.11.2016
Flixbus soll wieder von Bad Salzuflen fahren
Cajus Caesar: Fahrplan bereits gesehen
CDU-Bundestagsabgeordneter Cajus Caesar sprach mit den Verantwortlichen von Flixbus an deren Sitz in Berlin und warb für eine schnelle Realisierung. Ab April 2017 soll die Linie wieder fahren und Halt in der Salzestadt Bad Salzuflen machen.
Cajus Caesar: „Durch eine neue Linie nach Berlin über Magdeburg und nach Köln über Dortmund, würde Bad Salzuflen deutschland- und europaweit gut angebunden werden. Mit nur einmal umsteigen könnten Ziele in ganz Europa einfach erreicht werden, wie zum Beispiel durch eine Verbindung von Bad Salzuflen nach Prag für 29 Euro oder die Verbindung Bad Salzuflen – Barcelona für 54 Euro. Zudem werden Angebote für diejenigen gemacht, die nicht so viel Geld ausgeben wollen oder können, sodass schon bald eine Fahrt von Bad Salzuflen nach Berlin für circa 17 Euro geplant ist. Auch aus Umweltschutzgründen macht der Busverkehr im Vergleich zum Individualverkehr Sinn.“

„Aufgrund vergangener Gespräche von Caesar bei Flixbus, liegt der Antrag zur Konzession bereits bei der zuständigen Behörde vor. Das wiederholte Vorsprechen Caesars hat auch dazu beigetragen, dass die Wiederaufnahme der Strecke von Bad Salzuflen in andere Teile Deutschlands und Europas jetzt für den 6. April 2017 geplant sei“, so der verantwortliche Mitarbeiter Patrick Kurth bei Flixbus.
 
Der entsprechende Fahrplan konnte vor Ort bereits in Augenschein genommen werden. Beeindruckend war in der Flixbus-Zentrale, dass mehr als 4.500  Busfahrer und 1000 Mitarbeiter mit eigenem IT-Programm den Ablauf steuern, über Streckenführung, Verkehrsbehinderungen, Brückenhöhe, Verkehrsführungsveränderungen und Fahrerwechsel informiert werden, vor allem aber für die Betreuung und Einbindung der Kunden sorgen. 
 
Das Unternehmen Flixbus wurde 2011 gegründet und befördert heute mit etwa 1.000 Bussen 30 Mio. Fahrgäste zu über 1.000 Zielen in 20 europäischen Ländern.
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht