Hintergrund
  • Teaser
    Rund 90 die lippischen Vereine, Verbände und Institutionen vertretenden Ehrenämtler folgten der Einladung Caesars. Dank, Information, Anerkennung und Austausch waren Grundlage für eine rundum erfolgreiche und großartige Abendveranstaltung. Diesjährigen Gastredner war der Europaabgeordnete der CDU Elmar Brok.

  • Teaser
    Schnelles Internet in jedem Wohnzimmer und an jeder Werkbank wird in Lippe bald zur Normalität gehören. Mit rund 11,5 Mio. Euro fördert der Bund den Breitbandausbau der unterversorgten Lippischen Kommunen und trägt so zum flächendeckenden Ausbau bei.

  • Teaser
    „Unsere Anstrengungen für eine bessere Verkehrsanbindung in Lippe war erfolgreich. Ab dem 06. April fährt FlixBus von und nach Bad Salzuflen. Damit ist Bad Salzuflen deutschland- und europaweit gut angebunden“, freut sich der lippische Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar.

Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
22.12.2016
Bund unterstützt kulturelle Identität Lippes
Lippische Landesbibliothek wird dank Caesar´s Einsatz denkmalpflegerisch instandgesetzt
Ein Baugerüst ist das derzeit bestimmende Bild an der über 400 Jahre alten Lippischen Landesbibliothek / Theologische Bibliothek und Mediothek: Fassade, Dach und Fenster des 1842/43 erbauten, klassizistischen Palais werden denkmalpflegerisch instandgesetzt – dank großzügiger Denkmalschutzförderungen durch den Bund. Der lippische Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar überzeugte sich auf der Baustelle vom Fortschritt der Arbeiten. 
Cajus Caesar, Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages, hatte sich vehement für die Förde-rung der notwendigen Sanierungsmaßnahmen aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI des Bundes (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien) eingesetzt. „Die in diesem Jahr zur Verfügung stehenden fast 640.000 Euro Bundesgelder für sechs Projekte in Lippe zeigen, dass sich mein Einsatz und die vielen Gespräche erneut gelohnt haben. Mit 170.000 Euro Bundesgelder werden die Voraussetzungen für die Sanierung von Dach, Fenster und Fassade und damit den Erhalt des 1842-1843 erbauten dreigeschossigen Gebäudes geschaffen“, so Cajus Caesar. „Die Lippische Landesbibliothek als besonderes Wahrzeichen unserer lippischen Kultur ist ein gutes Beispiel für die öffentliche Nutzung historischer Gebäude. Die mittlerweile zu einem modernen Dienstleistungszentrum ausgebaute Bibliothek mit ihren vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten, wie Internet und eigener Website, ist ein fester Bestandteil der Bildungs- und Forschungseinrichtungen für Ostwestfalen-Lippe.“
 
Die Baumaßnahme wird von der Immobilienabteilung des Landesverbandes Lippe professionell gesteuert und betreut. Aktuell wird das Dach des Bibliotheksgebäudes saniert. Die alten Dachziegel werden derzeit  abgenommen,  anschließend erfolgt der Aufbau einer neuen Unterkonstruktion zur Aufnahme der neuen Dachziegeleindeckung. Anfang des Jahres 2017 steht die Fassade im Fokus: Putz und Fenster werden dann  saniert.
 
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht