Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


  • Teaser
    Ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig – so müssen Wälder bewirtschaftet sein, wollen sie das PEFC-Siegel für nachhaltige Waldbewirtschaftung erhalten bzw. behalten. Anlässlich der Kontrolle des PEFC-Standards im Wald der Stadt Barntrup am 14.06.2017 vergewisserte sich Gutachter Christoph Riedesel von der Zertifizierungsstelle DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH zusammen mit Cajus Caesar (MdB, CDU), Frank Sundermann, Förster im Revier Barntrup, und Marcel Niemietz, Sachbearbeiter Wald der Stadt Barntrup, ob alle Regeln eingehalten wurden.

  • Teaser
    Der am heutigen Donnerstag vom Deutschen Bundestag beschlossene Finanzausgleich unter den Ländern wird künftig direkt im Rahmen der Umsatzsteuerverteilung erfolgen, wobei der Finanzkraft der Länder durch Zu- und Abschläge Rechnung getragen wird. Die zusätzliche finanzielle Beteiligung des Bundes summiert sich aus heutiger Sicht im Jahr 2020 auf insgesamt knapp 10 Mrd. Euro und wird in den Folgejahren weiter steigen. 



  • Teaser
    Vom 27. bis 30. Mai fand in Berlin wieder die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. Dieses Mal dabei: Der 18-Jährige Tim Matthies aus Lage. Neben ihm waren 314 weitere Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren eingeladen, in einem Planspiel den Weg der Gesetzgebung im Deutschen Bundestag zu simulieren. Neben vielen interessanten Diskussionen und Verhandlungen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Wahlkreisabgeordneten in ihren Berliner Büros zu besuchen. Der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar ist überzeugter Unterstützer der Veranstaltung und erklärte dazu:



  • Teaser
    Am heutigen Mittwoch beriet der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verbesserung des Hochwasserschutzes und zur Vereinfachung des Hochwasserschutzes (Hochwasserschutzgesetz II) abschließend.



Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.05.2017
Städtebauförderung erfolgreich für lippische Kommunen
Caesar: 3,2 Millionen Euro Bundesmittel
Aus den Programmen der Städtebauförderung erhielten die Kommunen in Lippe im letzten Jahr rund 3,2 Mio. Euro vom Bund, um Ortszentren aufzuwerten, Spielplätze und Freiflächen zu gestalten sowie historische Gebäude zu sanieren. So wurden allein aus dem städtebaulichen Denkmalschutzprogramm mit rund 1,6 Mio. Euro Bad Salzuflen für seinen historischen Kurbereich sowie Lemgo mit 758.000 Euro und Detmold mit 585.000 Euro für den Erhalt ihrer historischen Bausubstanz in der Innenstadt gefördert.

„Um den großartigen Erfolg der Städtebauförderung fortzuführen, habe ich mich als Haushaltsausschussmitglied sehr dafür eingesetzt, dass die Bundesmittel 2017 auf das Rekordniveau von 790 Mio. Euro erhöht wurden und der Bund verlässlich die Kommunen weiter unterstützt“, so der lippische CDU - Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Cajus Caesar.

„So profitiert insbesondere auch der ländliche Raum und damit auch Lippe. Barntrup, Extertal und Oerlinghausen konnten sich ebenfalls über Bundesgelder freuen. Hinzu kommen 200 Mio. Euro für den Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“, die überwiegend in den Gebieten der Städtebauförderung zum Einsatz kommen. Mit insgesamt 1 Mrd. Euro stehen heute doppelt so viele Bundesmittel zur Verfügung wie im Jahr 2013, was etwa 14 Mrd. Euro Folgeinvestitionen von Land, Kommunen und privaten Unternehmen auslöst. Von den Aufträgen profitieren vor allem das lokale Handwerk und Gewerbe“.

Auch der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete für Höxter-Lippe II Christian Haase freut sich über die erfolgreiche Städtebauförderung: „Als Mitglied des Bauausschusses habe ich mich dafür eingesetzt, dass auch ländliche Gebiete wie der Kreis Lippe von Städtebaumitteln des Bundes profitieren. Sehr erfolgreich ist die Entwicklung in Detmold, wo beispielsweise das Wohnen in der historischen Innenstadt gefördert und damit attraktiver wird.“

Anlässlich des diesjährigen „Tag der Städtebauförderung“ am 13. Mai, der zum dritten Mal stattfindet, präsentieren über 500 Städte und Gemeinden ihre Projekte.

Neben Detmold beteiligt sich auch Lemgo wieder. Unter dem Motto „Lemgo in Motion - Eine Stadt im Wandel“ lädt die Alte Hansestadt zu zahlreichen Veranstaltungen ein. Geplant sind u.a. Stadtführungen zu speziellen städtebaulichen Themen. Das absolute Highlight wird am Abend eine große Licht-und Lasershow auf dem Marktplatz sein. Zusätzlich werden angrenzende Hinterhöfe lichttechnisch in Szene gesetzt und mit Künstlern bespielt. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht