Hintergrund
  • Teaser
    Anlässlich des alljährlichen Jugendsprachkurses für internationale Schüler, begrüßte der lippische Bundestagabgeordnete Cajus Caesar rund 100 Stipendiaten aus aller Welt im Schloss Vahrenholz im Kalletal. Das Stipendium ist eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen im Unterricht und großes außerschulisches Engagement.

  • Teaser
    „Ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung der großen Sporthalle in Hohenhausen ist erreicht. Nachdem ich mich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erfolgreich für zusätzliche 100 Mio. Euro für das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen eingesetzt habe, wird nun der Gemeinde Kalletal eine Förderurkunde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Florian Pronold überreicht.“, so Cajus Caesar.

  • Teaser
    Gerade haben die Bagger zwei alte Gebäude abgerissen, nun beginnt der Neubau: Neun Millionen Euro hat Syngenta Seeds seit 2013 in Gebäude und Technik am Standort Bad Salzuflen investiert, in diesem Jahr wird mit dem Bau einer neuen 3.000 Quadratmeter großen Prozessanlage auf der alten Domäne Biemsen ein weiterer Baustein des hochtechnisierten globalen Unternehmens hinzukommen. 

  • Teaser

    Spaziergängern im Arnsberger Wald wird sich bald ein interessanter Anblick bieten. Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen pflanzt hier im Rahmen eines Forschungsprojektes auf einigen Versuchsflächen Baumarten an, die ursprünglich aus Südosteuropa, Asien oder Amerika stammen und dort auf vergleichbaren Standorten leben.



  • Teaser
    Anlässlich des parlamentarischen Abends der Wald- und Holzverbände am 22. Juni 2017 in Berlin, überraschte mich Bundesminister Christian Schmidt mit dankenden Worten: „Wie kaum ein anderer vor ihm, hat sich Cajus Caesar für eine nachhaltige Nutzung unserer Wälder eingesetzt, aber nie dabei Natur und Menschen vergessen.


Social Network I Social Network IV Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.05.2017
Städtebauförderung erfolgreich für lippische Kommunen
Caesar: 3,2 Millionen Euro Bundesmittel
Aus den Programmen der Städtebauförderung erhielten die Kommunen in Lippe im letzten Jahr rund 3,2 Mio. Euro vom Bund, um Ortszentren aufzuwerten, Spielplätze und Freiflächen zu gestalten sowie historische Gebäude zu sanieren. So wurden allein aus dem städtebaulichen Denkmalschutzprogramm mit rund 1,6 Mio. Euro Bad Salzuflen für seinen historischen Kurbereich sowie Lemgo mit 758.000 Euro und Detmold mit 585.000 Euro für den Erhalt ihrer historischen Bausubstanz in der Innenstadt gefördert.

„Um den großartigen Erfolg der Städtebauförderung fortzuführen, habe ich mich als Haushaltsausschussmitglied sehr dafür eingesetzt, dass die Bundesmittel 2017 auf das Rekordniveau von 790 Mio. Euro erhöht wurden und der Bund verlässlich die Kommunen weiter unterstützt“, so der lippische CDU - Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Cajus Caesar.

„So profitiert insbesondere auch der ländliche Raum und damit auch Lippe. Barntrup, Extertal und Oerlinghausen konnten sich ebenfalls über Bundesgelder freuen. Hinzu kommen 200 Mio. Euro für den Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“, die überwiegend in den Gebieten der Städtebauförderung zum Einsatz kommen. Mit insgesamt 1 Mrd. Euro stehen heute doppelt so viele Bundesmittel zur Verfügung wie im Jahr 2013, was etwa 14 Mrd. Euro Folgeinvestitionen von Land, Kommunen und privaten Unternehmen auslöst. Von den Aufträgen profitieren vor allem das lokale Handwerk und Gewerbe“.

Auch der lippische CDU-Bundestagsabgeordnete für Höxter-Lippe II Christian Haase freut sich über die erfolgreiche Städtebauförderung: „Als Mitglied des Bauausschusses habe ich mich dafür eingesetzt, dass auch ländliche Gebiete wie der Kreis Lippe von Städtebaumitteln des Bundes profitieren. Sehr erfolgreich ist die Entwicklung in Detmold, wo beispielsweise das Wohnen in der historischen Innenstadt gefördert und damit attraktiver wird.“

Anlässlich des diesjährigen „Tag der Städtebauförderung“ am 13. Mai, der zum dritten Mal stattfindet, präsentieren über 500 Städte und Gemeinden ihre Projekte.

Neben Detmold beteiligt sich auch Lemgo wieder. Unter dem Motto „Lemgo in Motion - Eine Stadt im Wandel“ lädt die Alte Hansestadt zu zahlreichen Veranstaltungen ein. Geplant sind u.a. Stadtführungen zu speziellen städtebaulichen Themen. Das absolute Highlight wird am Abend eine große Licht-und Lasershow auf dem Marktplatz sein. Zusätzlich werden angrenzende Hinterhöfe lichttechnisch in Szene gesetzt und mit Künstlern bespielt. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht