Cajus Caesar
Besuchen Sie uns auf http://www.cajuscaesar.de

DRUCK STARTEN


25.08.2015
Bundesmillionen für Lippische Kommunen
Caesar: Zusätzliche Investitionen für kommunale Infrastruktur
Aus der Investitionsmilliarde des Bundes für finanzschwache Kommunen in NRW gehen 15,1 Mio. Euro an die Lippischen Kommunen und 5,4 Mio. Euro an den Kreis Lippe. „Damit werden dringende Investitionen in Krankenhäuser, Schulen und in den Breitbandausbau möglich“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar.
Breitbandausbau in Kommunen
Für die Finanzhilfen hat der Bund ein Sondervermögen „Kommunalinvestitions-förderungsfonds“ mit einem Volumen von 3,5 Mrd. Euro eingerichtet. Die Mittel werden nach einem Schlüssel verteilt, der je zu einem Drittel die länderweise Verteilung der Einwohner, der Kassenkredite und der Arbeitslosenzahlen enthält. Das Land Nordrhein-Westfalen erhält rund 1,1 Mrd. Euro zur Weitergabe an die Kommunen.

„In vielen Kommunen gibt es großen Investitionsbedarf in die Infrastruktur. Wir brauchen aber gerade ausgebaute Verkehrswege, Datenautobahnen und intakte Gebäude für die Wirtschaft und die Menschen in unseren Städten und Gemeinden. Der Bund stellt deshalb diese Gelder zusätzlich zur Verfügung, um dringende Vorhaben auf dem Weg zu bringen“, so der Haushaltspolitiker. Nun erhalten beispielsweise die Städte Bad Salzuflen 2,5 Mio. Euro und Lage 2,2 Mio. Euro oder die Gemeinde Extertal 774.000 Euro.


Auszug aus Investitionsfördermittel gemäß Anlage zum Gesetzentwurf KlnvFöG NRW:
 
Bad Salzuflen: 2.572,1 Mio. Euro     Kalletal: 807,0 Tsd. Euro
Barntrup: 141,2 Tsd. Euro                   Lage: 2.202,6 Mio. Euro
Blomberg: 251,2 Tsd. Euro                  Lemgo: 1.507,6 Mio. Euro
Dörentrup: 340,1 Tsd. Euro                Leopoldshöhe: 248,4 Tsd. Euro
Extertal: 774,3 Tsd. Euro                     Oerlinghausen: 252,6 Tsd. Euro


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht