Cajus Caesar
Besuchen Sie uns auf http://www.cajuscaesar.de

DRUCK STARTEN


19.10.2016
Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen pflanzt Kaiserlinde in Berlin
Cajus Caesar: „Ein Zeichen für den Alleenschutz gesetzt“
Anlässlich der Gründung der neuen Parlamentsgruppe „Kulturgut Alleen“ des Deutschen Bundestages pflanzten der lippische Bundestagsabgeordnete Cajus Caesar gemeinsam mit Abgeordnetenkollegen und Spitzenvertretern von Verbänden, wie dem Bund deutscher Baumschulen (BdB), einen Alleenbaum in Berlin. 
Als „Parlamentsbaum Kulturgut Alleen“ wurde eine denkmalgerechte, rund fünf Meter hohe Kaiserlinde Tilia x intermedia „Pallida“ an der geschichtsträchtigen Straße des 17. Juni in Sichtweite des Brandenburger Tor gesetzt. Hintergrund ist der „Tag der Alleen“, der am 20. Oktober bereits zum zehnten Mal begangen wird.

„Alleen vereinigen Funktionalität, Naturschutz und Ästhetik und bilden einen einzigartigen Dreiklang. Sie spenden Schatten und Sauerstoff, filtern Feinstaub aus der Luft und sind zugleich Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren“, fasst Cajus Caesar die Leistungen von Alleen für die Allgemeinheit zusammen. „Es freut mich, dass wir hier im Herzen von Berlin ein Zeichen setzen konnten für den Schutz und weiteren Ausbau von Alleen in Städten, wie auch auf dem Land. Wir dürfen Alleen nicht einfach abholzen, sondern müssen einen Weg finden Verkehrssicherheit und Alleenschutz miteinander zu verbinden“, bekräftigt Cajus Caesar.
 
Die Kaiserlinde wurde von der Alleenschutzgemeinschaft (ASG), dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) gespendet. Die Ausführung erfolgte durch das Bezirksamt Mitte Berlin.

„Wichtig ist es praxisgerechte Lösungen zu finden und politische Rahmenbedingungen so zu setzen, dass wir weiterhin unser jahrhundertealtes Kulturgut der Alleen bewahren und ausbauen können“, so der Haushaltspolitiker und Forstfachmann Caesar.
 
V.i.S.d.P. Cajus Caesar MdB
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...